„Aktives Hoyerswerda“ – unter diesem Titel waren 6 engagierte Bürgerinnen und Bürger als nicht mitgliedschaftlich organisierte Wählervereinigung zur Stadtratswahl am 25.Mai 2014 angetreten. Mit der Rechtsanwältin Katrin Kiefel und dem Sozialarbeiter Hans-Joachim Donath wurden 2 von ihnen in den neuen Hoyerswerdaer Stadtrat gewählt.

Auf Grundlage der Sächsischen Gemeindeordnung haben die beiden gewählten Stadträte nun die Fraktion „Aktives Hoyerswerda“ gegründet. Die entsprechende Vereinbarung wurde am 01.07.2014 unterzeichnet, Katrin Kiefel wurde als Fraktionsvorsitzende benannt, Hans-Joachim Donath zu ihrem Stellvertreter.

 

Katrin Kiefel ist wegen neuer beruflicher Aufgaben am 30.08.2016 aus dem Stadtrat ausgeschieden. Auf Grundlage des Wahlergebnisses von 2014 ist Michael Renner nachgerückt und als Stadtrat verpflichtet worden. Fraktionsvorsitzender ist nun Hans-Joachim Donath, Michael Renner sein Stellvertreter.

 

Die im Wahlkampf formulierten Ziele sollen auch das Handeln im Stadtrat bestimmen. Wir sind uns bewusst, dass Entscheidungen nur von einer Mehrheit der Hoyerswerdaer Stadträte getroffen werden können.

Zu vielen unserer im Wahlkampf benannten Themen, wie z.B. der Bürgerbeteiligung, erklärten die Kandidaten der anderen im Stadtrat vertretenen Parteien und der Wählervereinigung „StadtZukunft“ in den letzten Monaten ähnliche Absichten. Hier gilt es, die Umsetzung anzumahnen und, durchaus auch mit wechselnden Mehrheiten, die für unsere Stadt bestmögliche Entscheidung zu treffen.

 

Hoyerswerda ist die Stadt der guten Einkaufsmöglichkeiten, der vielfältigen und attraktiven Kulturangebote und der modernen Bildungseinrichtungen. Diese Potenziale müssen wir selbstbewusst nutzen, um uns als Zentrum im Lausitzer Seenland und darüber hinaus erfolgreich zu positionieren.

 

Katrin Kiefel sowie die nicht gewählten Kandidaten Jens Dubrau, Haiko Schnippa und Rico Hofmann begleiten und unterstützen unsere Stadtratsarbeit als sachkundige Einwohner weiterhin aktiv.